Home

§ 31 aufenthg besondere härte

Aufenthg - bei Amazon

Inklusive Fachbuch-Schnellsuche. Jetzt versandkostenfrei bestellen Nach § 31 Abs. 2 Satz 2 AufenthG liegt eine besondere Härte insbesondere vor, wenn dem Ehegatten wegen der aus der Auflösung der ehelichen Lebensgemeinschaft erwachsenden Rückkehrverpflichtung eine erhebliche Beeinträchtigung seiner schutzwürdigen Belange droht. Das Verwaltungsgericht hat insofern zutreffend ausgeführt, dass eine besondere Härte dann zu bejahen sei, wenn der Ehegatte durch die Rückkehr ins Herkunftsland ungleich härter getroffen wird als andere Ausländer, die nach.

Besondere Härte (Kommentierung) - Migrationsrecht

AufenthG § 31 Abs. 2 Leitsatz: Eine besondere Härte iSd § 31 Abs. 2 AufenthG erfordert einen Zusammenhang zwischen der Beeinträchtigungen und der Ehe bzw. ihrer Auflösung. Umstände, die eine Härte für jeden anderen Rückkehrer darstellen, kommen nicht zum Tragen. (redaktioneller Leitsatz) Schlagworte: besondere Härte, Aufenthaltserlaubnis, Kosovo Vorinstanz Eine besondere Härte im Sinne des § 31 Abs. 2 Satz 2 Alt. 2 AufenthG liegt grundsätzlich nur vor, wenn der sich auf das eigenständige Aufenthaltsrecht berufende nachgezogene Ausländer und nicht der.. Eine besondere Härte nach § 31 Abs. 2 Satz 2, Alt. 3 AufenthG (Unzumutbarkeit des weiteren Festhaltens an der ehelichen Lebensgemeinschaft), die ein Absehen von dem Erfordernis der dreijährigen Ehebestandszeit nach § 31 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 AufenthG gebietet, setzt regelmäßig voraus, dass der zugezogene ausländische Ehegatte die eheliche Lebensgemeinschaft aus eigener Initiative beendet hat

Rechtsprechung zu § 31 AufenthG - Seite 1 von 32 - dejure

  1. Nach § 31 Abs. 2 Satz 2 AufenthG liegt eine besondere Härte unter anderem dann - und hier nur insoweit relevant - vor, wenn dem Ehegatten wegen der aus der Auflösung der ehelichen Lebensgemeinschaft erwachsenden Rückkehrverpflichtung eine erhebliche Beeinträchtigung seiner schutzwürdigen Belange droht. Dabei können nur solche Beeinträchtigungen eine besondere Härte begründen, die im Heimatstaat aufgrund der Auflösung der ehelichen Lebensgemeinschaft entstehen würden.
  2. § 31 Eigenständiges Aufenthaltsrecht der Ehegatten (1) 1 Die Aufenthaltserlaubnis des Ehegatten wird im Falle der Aufhebung der ehelichen Lebensgemeinschaft als eigenständiges, vom Zweck des Familiennachzugs unabhängiges Aufenthaltsrecht für ein Jahr verlängert, wen
  3. haltserlaubnis des Ehegatten regelt § 31 AufenthG. Danach wird unter bestimmten Voraussetzungen im Falle des Todes des Stammberechtigten die Aufenthaltserlaubnis des Ehegatten als eigenständi-ges, vom Zweck des Familiennachzugs unabhängiges Aufenthaltsrecht für ein Jahr verlängert, § 31 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 AufenthG. Das ursprünglich akzessorische Aufenthaltsrecht des Ehegatten wir
  4. Ausländer, die im Rahmen des Ehegattennachzugs nach Deutschland kommen, leiten ihr Aufenthaltsrecht von ihrem Ehepartner ab. § 27 AufenthG regelt die Grundsätze des Familiennachzugs. Gem. § 27 Abs. 1 AufenthG wird Familienangehörigen eine Aufenthaltserlaubnis zum Schutz der Ehe und Familie gem. Art. 6 GG erteilt. Die Familie ist besonders schützenswert, sodass Ehepartner bei Vorliegen.
  5. Eine besondere Härte liegt nach § 31 Abs. 2 Satz 2 AufenthG insbesondere dann vor, wenn die Ehe nach deutschem Recht wegen Minderjährigkeit des Ehegatten im Zeitpunkt der Eheschließung unwirksam ist oder aufgehoben worden ist (1. Alternative), wenn dem Ehegatten wegen der aus der Auflösung der ehelichen Lebensgemeinschaft erwachsenden Rückkehrverpflichtung eine erhebliche.
  6. Besonderer Härtefall. Der Begriff Härtefall wird durch die Rechtsprechung noch durch den Zusatz besonderer oder unbilliger Härte gesteigert. Hier ist zusätzlich zu prüfen, ob durch die Anwendung einer Vorschrift die betroffene Person in ihrer spezifischen Situation besonders hart getroffen würde. Ein besonderer Härtefall liegt demnach vor, wenn die Regelvorschrift jemand.
  7. Eine außergewöhnliche Härte als Voraussetzung für den Nachzug sonstiger Familienangehöriger nach § 36 Abs. 2 Satz 1 AufenthG setzt grundsätzlich voraus, dass der im Bundesgebiet oder im Ausland..

Eine besondere Härte in Gestalt einer erheblichen Beeinträchtigung schutzwürdiger Belange wegen der aus der Auflösung der ehelichen Lebensgemeinschaft erwachsenden Rückkehrverpflichtung (§ 31 Abs. 2 Satz 2 Alt. 1 AufenthG) kann sich nur aus solchen Beeinträchtigungen ergeben, die mit der Ehe oder ihrer Auflösung in Zusammenhang stehen § 31 Eigenständiges Aufenthaltsrecht der Ehegatten § 31 hat 5 frühere Fassungen und wird in 22 Vorschriften zitiert (1) 1 Die Aufenthaltserlaubnis des Ehegatten wird im Falle der Aufhebung der ehelichen Lebensgemeinschaft als eigenständiges, vom Zweck des Familiennachzugs unabhängiges Aufenthaltsrecht für ein Jahr verlängert, wenn 1

Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet (Aufenthaltsgesetz - AufenthG) § 31 Eigenständiges Aufenthaltsrecht der Ehegatten (1) Die Aufenthaltserlaubnis des Ehegatten wird im Falle der Aufhebung der ehelichen Lebensgemeinschaft als eigenständiges, vom Zweck des Familiennachzugs unabhängiges Aufenthaltsrecht für ein Jahr verlängert, wen Nach § 31 Abs. 2 Satz 2 AufenthG kann eine besondere Härte auch vorliegen, wenn das Wohl eines mit dem Ehegatten in familiärer Gemeinschaft lebenden Kindes beeinträchtigt wird. Das Kindeswohl ist nicht nur bei Misshandlungen und Demütigungen beeinträchtigt, sondern auch dann, wenn die weitgehende Integration in Deutschland und die schulische Entwicklung eine Aufenthaltsbeendigung.

Ausländerrecht: Gerichtsentscheidung zum eigenständigen

  1. Eine besondere Härte liegt insbesondere vor, wenn dem Ehegatten wegen der aus der Auflösung der ehelichen Lebensgemeinschaft erwachsenden Rückkehrverpflichtung eine erhebliche Beeinträchtigung seiner schutzwürdigen Belange droht oder wenn dem Ehegatten wegen der Beeinträchtigung seiner schutzwürdigen Belange das weitere Festhalten an der ehelichen Lebensgemeinschaft unzumutbar ist; zu den schutzwürdigen Belangen zählt auch das Wohl eines mit dem Ehegatten in familiärer.
  2. § 31 AufenthG - Die Aufenthaltserlaubnis des Ehegatten wird im Falle der Aufhebung der ehelichen Lebensgemeinschaft als eigenständiges, vom Zweck des Familiennachzugs unabhängiges Aufenthaltsrecht für ein Jahr verlängert, wen
  3. § 31 AufenthG - Eigenständiges Aufenthaltsrecht der Ehegatten (1) 1 Die Aufenthaltserlaubnis des Ehegatten wird im Falle der Aufhebung der ehelichen Lebensgemeinschaft als eigenständiges, vom Zweck des Familiennachzugs unabhängiges Aufenthaltsrecht für ein Jahr verlängert, wenn 1

§ 31 AufenthG Eigenständiges Aufenthaltsrecht der Ehegatten (1) Die Aufenthaltserlaubnis des Ehegatten wird im Falle der Aufhebung der ehelichen Lebensgemeinschaft als eigenständiges, vom Zweck des Familiennachzugs unabhängiges Aufenthaltsrecht für ein Jahr verlängert, wen Gemäß § 31 Absatz 2 AufenthG kann von der Voraussetzung des dreijährigen rechtmäßigen Bestandes der ehelichen Lebensgemeinschaft im Bundesgebiet nach Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 abgesehen werden, soweit es zur Vermei-dung einer besonderen Härte erforderlich ist, dem Ehegatten den weiteren Aufenthalt zu ermöglichen. Eine besondere Härte liegt insbesondere vor, wenn die Ehe nach deutschem.

Nach § 31 Abs. 2 Satz 2 AufenthG liegt eine besondere Härte insbesondere vor, wenn dem Ehegatten wegen der aus der Auflösung der ehelichen Lebensgemeinschaft erwachsenden Rückkehrverpflichtung eine erhebliche Beeinträchtigung seiner schutzwürdigen Belange droht ; destens zwei Jahren rechtmäßig im Bundesgebiet bestanden haben muss § 31 Eigenständiges Aufenthaltsrecht der Ehegatten (1. einer besonderen Härte verlangt die Rechtsprechung, dass neben einem länge-ren Aufenthalt in der Bundesrepublik die dadurch bewirkte Integration bzw. Integ- rationsfähigkeit durch den Auslandsaufenthalt nicht wieder verloren gegangen ist. Kennzeichnend für den typischen Wiederkehrer ist zum einen eine durch einen langjährigen rechtmäßigen Aufenthalt und Schulbesuch in.

Es kommt also maßgeblich auf eine außergewöhnliche Härte an, die bei der nachziehenden Person liegen muss. Ein einfacher Nachzug wird über diese Regelung nicht möglich sein. Ebenso besteht eben bei einem unbegleiteten Minderjährigen die Härte wohl sicher auf seiner Ebene, aber eben i.d.R. nicht bei den nachziehenden Eltern Eine besondere Härte nach § 31 Abs. 2 Satz 2, Alt. 3 AufenthG (Unzumutbarkeit des weiteren Festhaltens an der ehelichen Lebensgemeinschaft), die ein Absehen von dem Erfordernis der dreijährigen Ehebestandszeit nach § 31 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 AufenthG gebietet, setzt regelmäßig voraus, dass der zugezogene ausländische Ehegatte die eheliche Lebensgemeinschaft aus eigener Initiative beendet hat

Häusliche Gewalt und eigenes Aufenthaltsrecht (§ 31 AufenthG) des ausländischen Ehepartners. 26.06.2020 2 Minuten Lesezeit (9) Wenn Ausländer aufgrund ihrer Eheschließung mit einem in. Eine besondere Härte liegt insbesondere zunächst dann vor, wenn dem Ehegatten wegen der aus der Auflösung der ehelichen Lebensgemeinschaft erwachsenden Rückkehrverpflichtung eine erhebliche Beeinträchtigung seiner schutzwürdigen Belange droht 31 Abs. 2 Satz 1 Alt. 1 AufenthG). Wie bereits der Wortlaut der Vorschrift erkennen lässt, haben dabei Beeinträchtigungen außer Betracht zu. wird - so bestimmt es jetzt § 31 AufenthG - im Falle der Scheidung gewährt, wenn die eheliche Lebensgemeinschaft seit mindestens zwei Jahren rechtmäßig im Bundesgebiet be-standen hat oder - wenn die zwei Jahre nicht erreicht werden - zur Vermeidung einer besonderen Härte. Drei konkrete Forderungen habe ich im Ohr, nämlich die Fra-ge, was die Diskriminierung - auch wenn.

Onlinekommentierung verschiedener Gesetze zum Ausländer

Eine besondere Härte liegt insbesondere vor, wenn dem Ehegatten wegen der aus der Auflösung der ehelichen Lebensgemeinschaft erwachsenden Rückkehrverpflichtung eine erhebliche Beeinträchtigung seiner schutzwürdigen Belange droht oder wenn dem Ehegatten wegen der Beeinträchtigung seiner schutzwürdigen Belange das weitere Festhalten an der ehelichen Lebensgemeinschaft unzumutbar ist; dies. Aufrechterhaltung einer Kinderehe ausnahmsweise wegen besonderer Härte geboten. Seit Sommer 2017 gilt das Gesetz zur Bekämpfung von Kinderehen. Eine Ehe, die im Alter zwischen 16 und 18 Jahren geschlossen wurde, soll künftig durch richterliche Entscheidung aufgehoben werden. In besonderen Härtefällen kann allerdings von einer Aufhebung abgesehen werden. OLG Oldenburg 18.4.2018, 13 UF 23.

Aufenthaltsstatus nach Tod des deutschen Ehegaten - frag

Titel: Keine Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis wegen

AufenthG 2004 § 31 Eigenständiges Aufenthaltsrecht der Ehegatten Abschnitt 6 Aufenthalt aus familiären Gründen AufenthG § 31 BGBl I 2004, 1950 Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet Neugefasst durch Bek. v. 25.2.2008 I 162; Eigenständiges Aufenthaltsrecht der Ehegatten (1) Die Aufenthaltserlaubnis des Ehegatten wird im Falle. § 31 AufenthG - Eigenständiges Aufenthaltsrecht der Ehegatten 1. die eheliche Lebensgemeinschaft seit mindestens drei Jahren rechtmäßig im Bundesgebiet bestanden hat oder 2. der Ausländer gestorben ist, während die eheliche Lebensgemeinschaft im Bundesgebiet bestan a) Zweijährige Ehezeit iSv § 31 Abs. 1 Nr. 2 AufenthG 145 b) Tod des Ausländers 145 c) Besondere Härte iSv § 31 Abs. 2 AufenthG 145 d) Ausschluss der Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis 146 e) Erteilung und Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis gem. § 31 AufenthG 147 f) Aufenthaltserlaubnis gem. § 4 Abs. 5 AufenthG iVm Art. 6 ARB 1. werden Formulierungen wie ‚Härte - besondere Härte - außergewöhnliche Härte' oder ‚humanitäre Gründe - dringende humanitäre Gründe' verwendet. Bei der Beurteilung sind alle Punkte, die für oder gegen eine Aufnahme sprechen, zu berücksichtigen. Beispiele sind: n Bestehen einer erheblichen und unausweichlichen Gefahr für Leib und Leben der einreisewilligen Person n.

heiratung eine Härte im Sinne des § 31 Abs. 2 AufenthG begründen kann. Wenn eine Frau sich aufgrund erlittener häuslicher Gewalt vor Ablauf der o.g. 3-Jahres-Frist von ihrem Mann getrennt hat und eine besondere Härte im Sinne des § 31 Abs. 2 AufenthG geltend machen möchte, muss sie die Gründe - d.h. ihre Ge- walterfahrung - gegenüber der Ausländerbehörde glaubhaft machen. destens. Aufenthaltsgesetz - AufenthG § 31 Eigenständiges Aufenthaltsrecht der Ehegatten (1) Die Aufenthaltserlaubnis des Ehegatten wird im Falle der Aufhebung der ehelichen Lebensgemeinschaft als eigenständiges, vom Zweck des Familiennachzugs unabhängiges Aufenthaltsrecht für ein Jahr verlängert, wenn 1. die eheliche Lebensgemeinschaft seit mindestens drei Jahren rechtmäßig im Bundesgebiet. Besondere Härte i.S.d. § 25 Abs. 4 Satz 2 AufenthG. VG Hannover 13. Kammer, Beschluss vom 30.08.2005, 13 B 4894/05, ECLI:DE:VGHANNO:2005:0830.13B4894.05.0A § 1 Nr 2 AufenthG, § 2 Abs 3 AufenthG, § 5 Abs 1 Nr 1 AufenthG, § 5 Abs 2 Nr 1 AufenthG, § 8 Abs 1 AufenthG, § 25 Abs 4 S 2 AufenthG, § 25 Abs 5 AufenthG, § 55 Abs 2 Nr 2 AufenthG, § 55 Abs 2 Nr 5 AufenthG . Tenor. Der Antrag. Jugendlichen und Heranwachsen soll eine Aufenthaltserlaubnis nach § 25a Abs. 1 AufenthG erteilt werden, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind. a) Alter. Sie müssen ab 14 Jahre und jünger als 21 Jahre alt sein. b) Duldungsstatus . Es ist ausreichend, wenn Sie. bei der Beantragung der Aufenthaltserlaubnis vollziehbar ausreisepflichtig sind und; zumindest zum Zeitpunkt der.

§31 Abs. 1, 2 AufenthG eigenständiges Aufenthaltsrecht für nachgezogene Ehegatten • Wenn die eheliche Lebensgemeinschaft mindestens drei Jahre (ununterbrochen) rechtmäßig im Bundesgebiet b In Deutschland kann ein Ehegatte erst nach Ablauf von zwei Jahren eine vom Ehepartner unabhängige Aufenthaltserlaubnis beantragen, außer es liegt eine besondere Härte gemäß § 31 Abs. 2 AufenthG vor. Bisher wird Zwangsheirat in den seltensten Fällen als besondere Härte anerkannt Wann liegt ein Härtefall i.S.v. § 36 Abs. 2 AufenthG vor? Als Härte sind zwei Fallgruppen anerkannt. Vater / Mutter im Ausland sind krank und können sich allein nicht mehr versorgen (sogleich 2.1.). Oder die in Deutschland lebenden Kinder sind auf die Hilfe der Eltern angewiesen (2.2.). 2.1. Vater / Mutter sind krank und können sich allein nicht mehr versorgen. Am meisten wird in meiner.

Urteile zu § 31 Abs

  1. 22. Möglichkeit der Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis, wenn besondere Umstände vorliegen und das Verlassen der BRD eine außergewöhnliche Härte darstellen würde ( d.h. Aufenthaltserlaubnis gem. §25 Abs. 4 S. 2 AufenthG
  2. Besonders bedeutsam war auch die Härtefallregelung des . Eine Vorrangprüfung unterblieb, wenn die Versagung der Zustimmung unter Berücksichtigung der besonderen Verhältnisse des einzelnen Falles eine besondere Härte bedeutet hätte. Zustimmung gegenüber geduldeten Persone
  3. Eine Aufenthaltserlaubnis kann abweichend von § 8 Abs. 1 und 2 verlängert werden, wenn auf Grund besonderer Umstände des Einzelfalls das Verlassen des Bundesgebiets für den Ausländer eine außergewöhnliche Härte bedeuten würde. Die Aufenthaltserlaubnis berechtigt nicht zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit; sie kann nach § 4a Absatz 1 erlaubt werden
  4. In diesem Rahmen kann auch von Bedeutung sein, inwieweit Härtefällen durch die Erteilung von humanitären Aufenthaltserlaubnissen gemäß § 22 Satz 1 AufenthG Rechnung zu tragen ist, insbesondere auch dann, wenn die besondere Härte durch Umstände in der Person des subsidiär Schutzberechtigten begründet wird

Besondere Härte nach AufenthG 2004 § 31 Abs

Als besondere Härte wurden z.B. mehrmalige nachgewiesene Misshandlungen angesehen, ein längeres intimes Verhältnis, in diesem Zusammenhang auch das endgültige Ausziehen aus der gemeinsamen Ehe wohnung, aber auch eine dauernde Verweigerung des Geschlechtsverkehrs. Nachgewiesener Alkoholismus im Zusammenhang mit Tätlichkeiten wird immer eine besondere Härte bedeuten. Wie schon festgestellt. kann nach § 25 Abs. 4 S. 2 AufenthG verlängert werden, wenn auf Grund besonderer Umstände des Einzelfalls das Verlassen des Bundesgebiets für den Ausländer eine außergewöhnliche Härte bedeuten würde. 9 Hailbronner, Ausländerrecht, 93. Aktualisierung, November 2015, § 23 AufenthG Rn. 2. 10 Hailbronner, Ausländerrecht, 93. § 31 AufenthG, Eigenständiges Aufenthaltsrecht der Ehegatten . zur schnellen Seitennavigation. Schriftgröße klein a Schriftgröße mittel a Schriftgröße groß a. Startseite.

2 § 22 AufenthG (Aufnahme im Einzelfall), § 23 AufenthG (Aufnahmeprogramme des Bundes oder der Länder) oder § 25 Absatz 3 AufenthG (nationales Abschiebungsverbot) erteilt wurde. Die Wohnsitzregelung gilt auch für nachziehende Familienangehörige, soweit und solange auch die Stammberechtigten der Wohnsitzregelung unterliegen Einmal liegt eine unbillige Härte nur vor, wenn für den Steuerpflichtigen etwas wirtschaftlich oder persönlich unzumutbar ist. Dies ist hier nicht Fall. Weiterhin wurde die Elsterbasis vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert und gewährleistet ein hinreichendes Maß an Datensicherheit. Nicht zuletzt erteilten die Richter dem Klagebegehren eine Absage. Antrag auf Streichung der Wohnsitzregelung nach §12a AufenthG. Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit beantrage ich die Aufhebung/ Streichung der Wohnsitzregelung nach §12a AufenthG . ich und mein. oben aufgeführtes Kind /meine oben aufgeführten Kinder]. Gesetzeswortlaut §12a AufenthG Abs.5: 5) Eine Verpflichtung oder Zuweisung nach den Absätzen 1 bis 4 ist auf Antrag des Ausländers. b) Zu § 25 Abs. 4 Satz 2 AufenthG Diese Vorschrift betrifft die Verlängerung einer bereits erteilten befristeten Aufenthaltserlaubnis, wenn das Verlassen des Bundesgebiets für den Ausländer aufgrund besonderer Umstände des Einzelfalls eine außergewöhnliche Härte bedeuten würde. c) Zu § 25 Abs. 5 AufenthG

Rechtsprechung Nds

einer außergewöhnlichen Härte, §36 AufenthG. 6 §27 AufenthG - allgemeine Erteilungsvoraussetzungen • §27 Abs. 1: Ziel des Familiennachzugs ist der Schutz von Ehe und Familie gem. Art. 6 Grundgesetz: (1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung. (2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen. Eine Aufenthaltserlaubnis kann abweichend von § 8 Abs. 1 und 2 verlängert werden, wenn auf Grund besonderer Umstände des Einzelfalls das Verlassen des Bundesgebiets für den Ausländer eine außergewöhnliche Härte bedeuten würde. 11 [3] Die Aufenthaltserlaubnis berechtigt nicht zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit; sie kann nach § 4a Absatz 1 erlaubt werden Eine besondere Härte liegt insbesondere vor, wenn dem Ehegatten wegen der aus der Auflösung der ehelichen Lebensgemeinschaft erwachsenden Rückkehrverpflichtung eine erhebliche Beeinträchtigung seiner schutzwürdigen Belange droht (§ 31 Abs. 2 Satz 2 Alt. 1 AufenthG)

§ 31 abs. 3 aufenthg. Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet (Aufenthaltsgesetz - AufenthG)§ 31 Eigenständiges Aufenthaltsrecht der Ehegatten (1) Die Aufenthaltserlaubnis des Ehegatten wird im Falle der Aufhebung der ehelichen Lebensgemeinschaft als.. § 31 Aufenthaltsgesetz (AufenthG) (Eigenständiges Aufenthaltsrecht der Ehegatten) § 32 Aufenthaltsgesetz (AufenthG) (Kindernachzug) § 33 Aufenthaltsgesetz (AufenthG) (Geburt eines Kindes im Bundesgebiet) § 35 Aufenthaltsgesetz (AufenthG) (Eigenständiges, unbefristetes Aufenthaltsrecht der Kinder • Deutsches Kind: § 28 Abs. 1 Nr. 3 AufenthG oder ausländisches Kind mit Aufenthaltsrecht • § 31 AufenthG: seit 3 Jahren • Aufenthaltstitel nach § 30 / 32 AufenthG • eheliche Lebensgemeinschaft und gültige Ehe • in Deutschland bei Härte früher • oder bei türk. Staatsangeh. ARB 1/80 ein Jahr ordnungsgemäße Beschäftigun Zur Vermeidung einer außergewöhnlichen Härte können sonstige ausländische Familienangehörige von Deutschen eine Aufenthaltserlaubnis aus familiären Gründen erhalten. Das gleiche gilt für sonstige Familienangehörige von ausländischen Staatsangehörigen, die in Deutschland leben und einen gültigen Aufenthaltstitel besitzen

§ 31 AufenthG - Eigenständiges Aufenthaltsrecht der

einer besonderen Härte erforderlich ist, dem Ehegatten den weiteren Aufenthalt zu ermöglichen. Wie auf S. 24 der Arbeitshilfe erwähnt, wird in den Allgemeinen Verwaltungsvorschriften zum AufenthG (Nummer 31.2.2.2.1) Zwangsehe explizit als Härtefall aufgeführt. Allerdings sehen sich die Opfer hierbei vielfach mit Schwierigkeiten hinsichtlich der Nachweisbarkeit der Zwangsehe konfrontiert. außergewöhnliche Härte im Sinne des § 36 Abs. 2 AufenthG dar, da sie nicht familienbezogen ist. Sofern die im Verfahren beteiligte Ausländerbehörde im Einzelfall eine außergewöhnliche Härte bejaht, sollte dieser Auffassung in der Regel gefolgt werden. Grundsätzlich gilt

§ 31 AufenthG: Aufenthaltserlaubnis nach Scheidung (Trennung

Alternative AufenthG nach dem 17. März 2016 als schutzberechtigt anerkannten Personen insbesondere dann gewährt werden, wenn eine Verzögerung der Her-stellung der familiären Lebensgemeinschaft eine besondere Härte für die Person, zu welcher der Zuzug erfolgen soll, oder die nachzugsberechtigten Familienange eine Aufenthaltserlaubnis für in anderen Mitgliedstaaten der EU langfristig Aufenthaltsberechtigte (§ 381 AufenthG) besitzt. Lebensjahr vollendet haben, Ausnahmen gelten nur bei einer besonderen Härte, beispielsweise bei Vorhandensein von gemeinsamen Kindern. der Ehegatte muss sich zumindest auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen können (Deutschkenntnisse), Einfache. ist in jedem Einzelfall die besondere Härte zu prüfen; bei nachweislich angespartem Blinden - oder Gehörlosengeld ist generell eine besondere Härte anzunehmen. • Rz. 12.36b: Angespartes Schmerzensgeld wird wegen einer besonderen Härte nicht als Ver-mögen berücksichtigt (BSG-Urteil vom 15.04.2008 Az. B 14/7b AS 6/07 R)

Rechtsprechung Nds

  1. Anderen Angehörigen, wie beispielsweise Tanten, Onkeln und Großeltern, kann die Zuwanderung nur zur Vermeidung einer außergewöhnlichen Härte erlaubt werden. Hier kommt es auf den jeweiligen Einzelfall an
  2. Dadurch dürfen EU-Bürger innerhalb der Union wohnen, wo sie wollen, ohne besondere Auflagen erfüllen zu müssen. Aufenthaltserlaubnis von Ausländern aus Drittstaaten. Personen aus Ländern außerhalb der EU, sog. Drittstaaten, können ein selbstständiges Aufenthaltsrecht nur erwerben, wenn die Ehegatten vor der Scheidung länger als 3 Jahre verheiratet in Deutschland gelebt haben (§ 31.
  3. Selbst die Ausweisung eines Ausländers ist nur dann ein bestimmender Strafzumessungsgrund, wenn sie nach dem Ausländerrecht zwingend zu erfolgen hat und zusätzlich besondere Umstände in der Person des Angeklagten hinzukommen, die die Ausweisung für ihn als besondere Härte erscheinen lassen (vgl. BGH NStZ-RR 2000, 79, 80). Solche Gründe liegen hier nicht vor, weil nach den Feststellungen.
  4. AufenthG AuslG Status vor 01.01.2005 AE nach § 25 Abs. 4 Satz 2 AufenthG (außergewöhnliche Härte) Aufenthaltsbefugnis nach § 30 Abs. 2 oder 3, Duldung nach § 55 Abs. 3 AuslG X AE nach § 25 Abs. 4a AufenthG (sog. Opferzeugen / Menschenhandel) —- X AE nach § 25 Abs. 4b AufenthG (sog. Opferzeugen / Arbeitsausbeutung) —- X AE nach § 25 Abs. 5 AufenthG soweit die Duldung noch nicht.
  5. In besonderen Fällen bis zu drei Monaten Gesamtgeltungsdauer § 6 Abs. 2 Satz 1 AufenthG § 6 Abs. 1 AufenthG Schengen -Visum C Kurzfristiger Aufenthalt Max. 3 Monate pro Halbjahr - kann auch über einen Gültigkeitszeitraum von bis zu 5 Jahren erteilt werden Weitere 3 Monate nur aus völkerrechtlichen oder humanitären Gründen oder zur Wahrung politischer Interessen - Aufenthalt ist.
  6. Kinder gelten in Hinblick auf die Erteilung einer unbefristeten Aufenthaltserlaubnis als besonders privilegiert. Ihnen kann in bestimmten Fällen demnach abweichend von den allgemeinen Regelungen nach § 9 AufenthG eine Niederlassungserlaubnis erteilt werden.. Diese Regelung berücksichtigt, dass davon auszugehen ist, dass Kinder die in Deutschland aufgewachsen oder sogar geboren sind.

enthaltstitel hielten sich zum Stichtag 31. Dezember 2015 in Deutschland auf (bitte aufschlüsseln nach Altersgruppen, Jahre [0-2, 3-5, 6-9, 10-15, 16-17, 18-20, 21-25 Jahre], Geschlecht, Bundesländern, Herkunftsländern, Rechts-grundlage [nach § 55 des Asylgesetzes - AsylG, nach § 63a AsylG, nach § 22 Satz 1 des Aufenthaltsgesetzes - AufenthG, nach § 22 Satz 2 AufenthG, nach § 23. Grundlagen für die Tätigkeit der Härtefallkommission des Landes Brandenburg bilden § 23a des Aufenthaltsgesetzes (AufenthG) Darstellung der humanitären oder persönlichen Gründe, die die Abschiebung als besondere Härte erscheinen lassen (vorhandene Unterlagen in Kopie beifügen). Sehr wichtig sind Nachweise der erfolgten Integration (Sprachkenntnisse, ehrenamtliches Engagement. [30] § 96 AufenthG stellt einen Straftatbestand im AufenthG dar, § 97 AufenthG qualifiziert § 96 AufenthG. [31] Boese, 87, in Bezug auf § 47 I AuslG a.F., dem § 53 AufenthG im hier Wesentlichen entspricht. [32] Renner, Rn. 2 zu § 53. [33] Renner, Rn. 3 zu § 53 nach § 25 Abs. 3 AufenthG (Abschiebungshindernisse) 24.118 nach § 25 Abs. 4 Satz 1 AufenthG (dringende persönliche oder humanitäre Gründe) 2.172 nach § 25 Abs. 4 Satz 2 AufenthG (Verlängerung wegen außergewöhnlicher Härte) 3.894 nach § 25 Abs. 5 AufenthG (rechtliche oder tatsächliche Gründe) 19.48

Härtefall - Wikipedi

  1. Drittstaatsangehörigen kann nur zur Vermeidung einer außergewöhnlichen Härte erteilt werden (§ 36 AufenthG). Diese außergewöhnliche Härte kann in Fällen vorliegen, in denen ein Familienmitglied auf die Lebenshilfe eines anderen Familienmitgliedes dringend angewiesen ist und sich diese Lebenshilfe zumutbar (z.B. infolge einer besonderen Betreuungsbedürftigkeit) nur in Deutschland.
  2. setzes - AufenthG -) erteilt wurde, • nach § 18 Abs. 2 AufenthG erteilt wurde und die Zu-stimmung der Bundesagentur fr Arbeit nach der Beschäftigungsverordnung nur fr einen bestimmten Hchstzeitraum erteilt werden darf, • wegen eines Krieges im Heimatland (§ 23 Abs. 1 Auf-enthG) oder nach den §§ 23a, 24, 25 Abs. 3 bis 5 oder § 104a AufenthG erteilt wurde. Ausnahme: Bei Besitz.
  3. Der Familiennachzug zu umF mit subsidiärem Schutz soll bei besonderer Härte nach § 22 AufenthG ermöglicht werden. Es wurden jedoch seitdem keine Visa auf dieser Grundlage erteilt. Juni 2020 Im Rahmen des Migrationspaketes wurde die Regelung zur Wohnsitzzuweisung entfristet, was ein Zusammenleben von Familienmitgliedern, die nicht der Kernfamilie angehören, dauerhaft unmöglich macht.
  4. (§ 18 AufenthG) 142 a) Beschäftigung ohne qualifizierte Berufsaus­ bildung 142 b) Beschäftigung mit qualifizierter Berufsaus­ bildung (§§25-31 BeschV) 144 2. Niederlassungserlaubnis für Hochqualifizierte (§ 19 AufenthG) 145 3. Selbständige Tätigkeit (§21 AufenthG) 146 III. Arbeitsmarktzugang von Ausländern aus dem Inland 148 1.
  5. eBook: § 4 Die Regelungen für die Einreise und den Aufenthalt eines Ausländers (ISBN 978-3-8487-5696-4) von aus dem Jahr 201

außergewöhnliche Härte

Fachanweisung zum Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) Vom 01.09.2018 (Gz. SI 22 / 507.13-7--1) Stand 20.02.2019 --- Geändert zum 20.02.2019: Ziffer D. 5.: Fünf zusätzliche Musterbescheide zu § 1a AsylbL August 2012 ist dieses Problem einer Lösung zugeführt worden: Durch den neu eingefügten § 81 Abs. 4 Satz 2 AufenthG (infolge einer weiteren Gesetzesänderung inzwischen: § 81 Abs. 4 Satz 3 AufenthG) kann die Ausländerbehörde nun zur Vermeidung einer unbilligen Härte die Fortgeltungswirkung des bisherigen Aufenthaltstitels in einem Verspätungsfall anordnen Darüber hinaus kann zur Vermeidung einer besonderen Härte vom Mindestaltererfordernis von 18 Jahren abgesehen werden (§ 30 Abs. 2 Satz 1 AufenthG). Die eheliche Lebensgemeinschaft in Deutschland muss dabei das geeignete und notwendige Mittel sein, um die besondere Härte zu vermeiden. Die vorgetragenen besonderen Umstände müssen im. gewöhnlicher Härte (§ 25 Abs. 4 Satz 2 AufenthG) 136 7. Aufenthaltserlaubnis für Opfer von Menschenhandel (S 25 Abs. 4a AufenthG) 138 8. Aufenthaltserlaubnis bei Unmöglichkeit der Ausreise (S 25 Abs. 5 AufenthG) 141 9. Humanitäre Aufnahme aus dem Ausland (S 22 AufenthG) 146 a) Die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis nach § 22 Satz 1 AufenthG 146 b) Die Erteilung einer.

BVerwG, 09.06.2009 - BVerwG 1 C 11.08 - Rechtmäßigkeit der ..

Postfach 31 70 Kreisverwaltungen Stadtverwaltungen der kreisfreien Städte DIE MINISTERIN K aiser-Friedrich-Straße 5 a 55116 Mainz 55021 Mainz Telefon 06131 16 -0 Telefax 06131 16 -5645 www.mifkjf.rlp.de Mainz, den 6. Oktober 2015 Mein Aktenzeichen 15 210 -1 Ihr Schreiben vom Aktenzeichen Ansprechpartner/-in / E-Mail Integration@mifkjf.rlp.de Telefon / Fax 06131 16 -0 Vollzug des. Unter § 30 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3c Var. 4 AufenthG wird auf § 30 Abs. 2, Satz 1 erste Alternative verwiesen. Danach kann die Aufenthaltserlaubnis zur Vermeidung einer besonderen Härte abweichend von Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 erteilt werden, wonach beide Ehegatten das 18. Lebensjahr vollendet haben müssen. Ich frage daher die Landesregierung. besondere Härte erscheinen lassen (vgl. BGH NStZ-RR 2000, 79, 80). Solche Gründe liegen hier nicht vor, weil nach den Feststellungen zur Person des An-geklagten davon ausgegangen werden kann, dass er den besonderen Auswei-sungsschutz nach § 56 Abs. 1 Nr. 2 oder § 56 Abs. 2 AufenthG genießt. Dies gilt aber auch für den Mitangeklagten Ö. § 36 AufenthG 2004 - (1) Den Eltern eines minderjährigen Ausländers, der eine Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 1 oder Abs. 2 oder eine Niederlassungserlaubnis nach § 26 Abs. 3 besitzt, ist abweichend von § 5 Abs. 1 Nr. 1 und § 29 Abs. 1 Nr. 2 ei..

Studienbewerber können ihren Sonderantrag bis zum 31. Juli bei einer Bewerbung zum Wintersemester und bis zum 15. Januar bei einer Bewerbung zum Sommersemester im Service Office für Studierende einreichen. Für Zweitstudienbewerber kommt nur ein Härtefallantrag in Frage. Allgemeine Informationen zur Antragsstellung von Sonderanträgen; Außergewöhnliche Härte; Nachteilsausgleich zur.

  • Auf etwas bezogen Englisch.
  • Gemüse 7 Buchstaben.
  • Adventuridge Stöcke Anleitung.
  • WhatsApp Blockierung erkennen.
  • Sitzsack Positionen.
  • Startup Company switch.
  • Hautarzt Nürnberg Hauptmarkt.
  • Fehldruck Altpapier.
  • Fi schalter 2 polig anschließen.
  • Hwk Aachen Begabtenförderung.
  • Rauchgeist Extra Stark.
  • Wörter mit KONZERT am ende.
  • Jingle Pack download free.
  • Telefongebühren nach Österreich.
  • Mrs Flury Bananenbrot.
  • Harman Kardon Allure Portable einrichten.
  • Konventionelle Formen politischer Partizipation.
  • Notarzt Börse Schleswig Holstein.
  • Wieviel Trockenfutter entspricht Nassfutter Hund.
  • Dead by Daylight best doctor perks.
  • TV Licence dda.
  • Dark Souls fire keeper dead.
  • Was zeichnet einen guten Praktikanten aus.
  • Tage in jahre, monate tage umrechnen.
  • Vikings Rus König.
  • OneNote einfügen ausgegraut.
  • The Guardian greenwashing.
  • Madelaine Newton age.
  • Rapper Left Boy.
  • Regenwassertank oberirdisch mit Pumpe.
  • Nike jogginganzug beige.
  • Blauer Rand um den Mund.
  • Hollylp Twitch.
  • Fraunhofer Institut Freiburg.
  • Vitrifrigo Kühlschrank Erfahrungen.
  • Mom Folgen.
  • Zurich Jobs.
  • Auszahlungsanordnung (HU Berlin).
  • Urlaubstage Englisch.
  • Domicil Wyler.
  • First class Magazin Redaktion.